Volltreffer: Die karolingische Befestigungsmauer der Nabepurc!

Nabburg, Grabung westlicher Zwingerweg – aktuelles Update Nr. 1: Volltreffer: Die karolingische Befestigungsmauer der Nabepurc!
Seit Anfang der Woche arbeiten wir parallel zur Amberger Grabung auch in Nabburg, wo wir seit 2006 immer wieder unglaublich tolle Befunde ans Tageslicht bringen konnten. Im Zuge von Baumaßnahmen wurden im Altstadtbereich mehrere archäologische Grabungsprojekte durchgeführt, die neben zahlreichen Siedlungsbefunden des Frühmittelalters an mehreren Stellen auch Reste der frühen Befestigung der Nabepurc erfassten. Die bis 2012 untersuchten Mauerabschnitte belegen, dass die ca. 6 ha große Nabburg bereits zur Zeit der Ersterwähnung 929 zumindest in Teilen massiv befestigt war. Der archäologische Befund legt dabei nahe, dass die Befestigung der Burgsiedlung sukzessive ab der Zeit Karls des Großen (um 800) bis in das 10. Jahrhundert hinein in Stein ausgebaut wurde und dabei ältere Holz-Erde-Stein-Befestigungen ablöste.

1

Bereits 2010 wurde von uns die frühmittelalterliche Mauer an zwei Stellen im westlichen Zwinger untersucht. Reichhaltiges Fundmaterial aus Nutzungs- und Siedlungsschichten und 14C-Daten belegen, dass die Befestigung in diesem Abschnitt während des 9. Jahrhunderts gestanden haben muss. Die Mauer überbaute in diesem Abschnitt außerdem beigabenführende Gräber der Zeit um 700 n. Chr.
Nun haben wir also diese karolingische Mauer seit Montag in voller Breite auf etwa 14 m Länge in unserer Grabungsfläche… Schon jetzt lässt sich erkennen, dass die Befestigung unmittelbar südlich unserer Grabung in einer starken Biegung in die stehende Stadtmauer einbindet, wo wir sie ja 2010 auch angetroffen hatten. Zudem scheint sich eine Zweiphasigkeit in der Befestigungsmauer erkennen zu lassen, die möglicherweise auf eine Repartur nach einem Brandereignis zurückzuführen ist. In den nächsten Wochen werden also die Möglichkeit haben, diesen einmaligen Befund ganz genau unter die Lupe zu nehmen und möglicherweise auch weitere Gräber des 2010 angeschnittenen frühmittelalterlichen Friedhofs zu untersuchen. die frühmittelalterliche Befestigung zeigt die große Bedeutung Nabburg bereits vor dem Jahr 1000 n. Chr.
Wer sich weitergehend über dieses Thema infomieren möchte, kann das mit diesen drei Links tun: LiteraturVideoblog 1Videoblog 2
Sicher ist auf jeden Fall: das wird richtig spannend – Wir halten Euch auf dem Laufenden!

2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s