Reste von frühen Grubenmeilern südlich des Krumbachs in Kümmersbruck

IMGP5275
In den letzten Tagen konnten wir im Bereich einer geplanten Straßenerschließung innerhalb eines Neubaugebiets an der Siedlerstraße in Kümmersbruck Reste von Grubenmeilern zur Holzkohleproduktion untersuchen. Die Befunde liegen südlich des Krumbachs am Übergang der Bachaue zur Hochterrasse über dem Bachlauf.

Mit einiger Wahrscheinlichkeit gehören die Meiler in frühmittelalterliche Zeit und dürften mit den bereits 2014 und 2015 entdeckten fast als „industriell“ zu bezeichnenden Eisenproduktionstätten des 8. und 9. Jahrhunderts n. Chr. am Bachweg und an der Vilsstraße in Verbindung stehen. Nach und nach gewinnen wir also einen immer detaillierteren und sehr faszinierenden Eindruck von Umfang und Intensität der karolingischen Eisenproduktion im „Ruhrgebiet des Mittelalters“ im Raum Amberg-Sulzbach. Wir sind begeistert!

Siedlerstraße

(c) Bildrechte: Bayerische Vermessungsverwaltung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s