3D-Dokumentation mit Drohne auf der Burg Wolfsegg bei Regensburg

Für 2019 ist die Einrichtung eines neuen Burgenmuseums in der Burg Wolfsegg bei Regensburg in Vorbereitung. Mit der wissenschaftlich-inhaltlichen Beratung ist Mathias Hensch von der Schauhütte betreut.
Nun haben wir im Zuge einer kleinen archäologischen Notdokumentation am Fuße des Burgfelsens die 3D-Vermessung eines wohl im 14. Jahrhundert angelegten „Felsraums“ durchgeführt. An dieser Stelle stand im Spätmittelalter offenbar ein hölzernes Wirtschaftsgebäude, das den Fels als Raumwände und Auflager für die Dachkonstruktion nutzte. Hierzu wurde die Felsformation an vier Seiten senkrecht abgearbeitet. Damit ist dieser Felsraum ein schönes Beispiel dafür, wie geschickt der beengte Raum um den Burgfelsens für die Anlage von Wirtschaftsbautenim Mittelalter genutzt wurde.

Mit Hilfe hunderter Fotos unserer Drohne wird von Gerhard Gresik dabei ein 3D-Modell des Felsraums erstellt, das Dimension, Bearbeitungsdetails und Topographie in hochauflösender Fotoqualität errechnet. Dieses Modell wird dann als „3D-Flug-Animation“ in der neuen Ausstellung zu sehen sein.

40301860_1809660885754285_470660310345187328_o

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s